Gaming 2018 | Ein Zwischenstand

Autor: ShapeBreak


 

Das Jahr hat sich ja ziemlich viel getan. Ich erinnere mich noch, wie am Anfang des Jahres alle meinten, dass Monster Hunter: World die Gaming-Industrie grundlegend verändern wird. Hat das Spiel ja super hinbekommen.

Aber im Ernst, was ist passiert? Wir sind ja fast am Ende angekommen und ich hatte am Anfang des Jahres ja einen Beitrag darüber geschrieben auf welche Spiele ich mich denn nun freue. Diese Spiele möchte ich nun abarbeiten und einmal selbst revue passieren lassen, wie das denn nun so war.

 

Burnout: Paradise

Wie ich es schon im früheren Beitrag erwähnt hatte: Paradise ist definitiv der schlechteste Teil der Reihe. Hätten Sie Burnout 3: Takedown remastered, wäre ich wahrscheinlich in diesem Moment immer noch am spielen. Bei Paradise jedoch hab ich eine Weile dran gesessen und hatte auf jeden Fall meinen Spaß. Aber länger als ein Monat hat das Spiel nicht gehalten. Nicht einmal annähernd.

Der Online-Modus hat aber sehr viel Spaß gemacht!

 

Titan Quest

Ich habe absolut. keine. Ahnung! Meine Freunde und ich hatten uns alle vorgenommen das Spiel zu spielen, sobald wir mal alle online sind und dann wird es durchgesuchtet. Weil man kann es ja zusammen spielen! Ja. Ich warte immer noch da drauf, dass mal alle zusammen on sind und wir Zeit dafür haben. Daraus wird wohl nichts. Und somit habe ich dazu auch nichts zu erzählen.

 

Harvest Moon

Hat sich rausgestellt, als ein schlechter Witz, verzapft von irgendwelchen Idioten, die die Namensrechte missbrauchen, um Geld zu machen. Hab ich nicht gekauft.

 

Detroit: Become Human

Hier kann ich mehrere Themen gleichzeitig abschließen. Sony hat dieses Jahr großartige Singleplayer Spiele veröffentlicht und hat das beste Singleplayer Line-Up für das Jahr 2018. Fakt! Kein Entwickler und keine Plattform haben 2018 bessere Singleplayer rausgehauen, als Sony auf der PlayStation. Damit meine ich Spiele, wie Detroit: Become Human, Spiderman, God of War und andere. Leider…!

…spiele ich keine Singleplayer-Spiele. Ich hatte es mir eigentlich fest vorgenommen und ich war wirklich gehyped! Ohne Witz! Aber ich bin jemand: Ich muss mit meinen Freunden spielen! Für mich macht ein Spiel keinen Sinn, wenn ich es nicht mit Freunden zusammen spielen kann. Auch, wenn das Spiel fantastisch ist! Deshalb habe ich mir leider noch keine Singleplayer-Spiele dieses Jahr gekauft. Werde ich irgendwann mal nachholen. Wahrscheinlich. Hoffe ich.

 


Und das waren Sie auch schon. Die Spiele, die ich thematisiert hatte. Nun folgen die Top 4 Spiele, die 2018 für mich dennoch besonders gemacht haben:

Achtung! Nicht alle davon sind auch Spiele, die wirklich 2018 released wurden!

 

 

1. Freitag, der 13. – The Game (2017)

Dieses Spiel macht wirklich kei- EINE MENGE FEHLER! Zum Glück/Leider lediglich in technischer Hinsicht. Das Spiel läuft technisch ungefähr so reibungslos, wie ein 30 Jahre im Sumpf versunkener Bagger, den man gerade erst heraus gezogen hat.

Aber es ist so ein gutes Spiel! Und definitiv besser als Dead by Daylight! Ohne Spaß, das Spiel ist so gut, ich könnte nicht aufhören es zu spielen. Das Gameplay macht so viel Spaß und jede Runde ist einzigartig! Letztens hab ich mir eine Review zu dem Spiel angetan und der Reviewer hat das Spiel ernsthaft dafür kritisiert, dass es nur ein Spielmodus hat! DEIN ERNST!? 

Ich sollte auch einfach mal auf der nächsten Schach-Meisterschaft auftauchen und sagen: „Jaja, Schach, schön und gut, wann kommt denn der Battle Royal Modus?“

Ein Spiel ist nicht schlecht, weil es nur einen Modus hat! Punkt! Ich habe lieber einen Spielmodi, welcher deep ist, als 100 zu haben, die jedoch alle viel zu flach ausfallen. (Oder meinetwegen 10)


deep

„Ein Multiplayer Spiel gilt als „deep“ wenn es strategisch immer noch interessant ist, nachdem Spieler Zeit hatten es Jahre, Jahrzente oder Jahrhunderte lang zu studieren und zu praktizieren.“


 

Was soll ich noch mehr dazu sagen. Ich empfehle euch einfach meinen Beitrag zu Freitag, der 13te durchzulesen.

Ansonsten. Die dedizierten Server für Fr13 haben definitiv ihre Vorteile gebracht, sind aber anscheinend viel zu schwach um die Masse von Spielern zu halten, die jetzt durch das PS+ Programm dazu gestiegen sind. Lange Wartezeiten sind bei Fr13 mittlerweile leider ein großes Problem. Teilweise sucht man so lange nach einem Spiel, dass ich schon einfach teilweise aufgebe und etwas anderes spiele. Das macht mich unglaublich traurig, ihr ahnt gar nicht, wie sehr. Selbst als das Spiel nicht für PS+ Mitglieder verfügbar war, hatte man ewig lange Wartezeiten und oftmals hat man selbe Spieler über Tage hinweg wieder gefunden. Ein Indiz dafür, dass das Spiel keine große Spielerzahlen hat.

Wie das jetzt mit PS+ aussieht. Ich hoffe sie bekommen es hin. Ich hab kein Bock das Spiel wieder und wieder schließen zu müssen, weil ich innerhalb einer halben Stunde kein Spiel finde.

Random Gif.

 

2. Onrush (2018)

Man! Was war das denn!? Ein Arcade-Competitive-Racer alá Burnout als Vollpreis Titel!? Ich hab meinen Augen nicht trauen können, aber es war wirklich wahr! Und das Spiel funktionierte!

Es hat unfassbar viel Spaß gemacht! Das Game war unglaublich gut! Ich will nicht zu konkret werden, aber das Gameplay hat wirklich solide Arbeit gemacht, was das Fahrverhalten und Physik betrifft. Auch allgemeine Präsenz des Spiels und die Modis waren allesamt wirklich kreativ, spielerisch und kompetitiv. Will heißen, wir haben einen guten Racer, mit Schwerpunkt auf competitive, welcher nicht aufgezwungen wird, weil die PvP-Dynamik durch die Zielsetzung der Spielmodis auf natürliche Weise entsteht.

Außerdem fühlt es sich immer großartig an andere Spieler an der Wand zu zerschreddern, in sie reinzuboosten oder einfach von oben zu zerquetschen!

 

Wie lässt man sein Auto am einfachsten Tieferlegen!? Einfach ein anderes draufknallen lassen!

Und was hat bitte so ein gutes Spiel kaputt gemacht!? Angebot und Nachfrage. Das Angebot war da, die Nachfrage nur nicht. Es gibt einfach zu wenig Spieler, die nach einem Arcade-Competitive-Racer suchen und folglich gab’s auch zu wenig Verkäufe. Dass das Spiel auch noch ein Vollpreis-Titel war, hat nicht geholfen.

Es gab ein kleines Free-to-Play Wochenende und das haben manche Spieler genutzt, um sich das Spiel anzuschauen und es sich auch dann im Sale zu kaufen. Aber das waren einfach nicht genug. Entlassungen waren die Folge und natürlich, dass Microtransactions es ins Spiel geschafft haben. Aber come on, Leute! Sowas muss bei Release an Bord sein! Hut ab und all Ehre gönne ich euch, aber wenn ihr ein Vollpreis-Titel auf PvP-Basis macht, haut Micro-Transactions rein. Ansonsten finanziert sich das Spiel nicht und ich hab‘ absolut nichts dagegen, solange diese Micro-Transaktionen das Spiel nicht belasten.
Bestes Beispiel: Overwatch (Auf Lootboxen bezogen!)

Aber der Punkt, der das Spiel letztlich auch für mich gekillt hat, sind die Ranglistenspiele. Kommt schon! Ihr splittet eure sowieso schon zu kleine Spielergemeinschaft nochmal dadurch und gewinnen tut keiner! Vor allem, weil ihr während Ranglistensaisons die Schnellsuche deaktiviert habt! E-Sport wird für Onrush kein Thema werden, versucht es bitte nicht einmal! Was hat euch auf die Idee gebracht, dass das eine gute Idee war! Ich hab Onrush nicht mehr angerührt, seit ich dazu gezwungen wurde Placement-Matches zu machen!

Sorry, aber da hattet ihr etwas wirklich gutes und habt es euch selbst kaputt gemacht.
PS: Die Musik im Spiel ist der Hammer!

 

3. Fallout 76 (2018)

Das Spiel ist weder draußen, noch hat die Beta überhaupt gestartet! Aber ich bin so zuversichtlich, dass das Spiel der absolute Kracher wird, dass es TROTZDEM den dritten Platz belegt! Eigentlich hätte ich Fallout 76 auf den zweiten oder ersten Platz gesetzt.

Aber kommt, Leute. Das Spiel ist noch nichtmal draußen. Macht mal n ruhigen.

 

4. Mafia 3 (2016)

Eigentlich hatte ich mir das Spiel zum Zeitvertreib heruntergeladen, weil es ja für PS+ Mitglieder for free zur Verfügung stand. Und dann hat mich das Spiel jedoch so in seinen Bann gezogen, dass ich es innerhalb von ein paar Tagen komplett durchgespielt habe!

Die Charaktere waren allesamt dermaßen interessant, die Story unglaublich gut erzählt und das Setting so gut umgesetzt, dass ich absolut keine Wahl hatte! Ich hätte mir mehr gewünscht mit dem Rassismus der damaligen Zeit konfrontiert zu werden, aber ich schätze, wenn Leute schon die Polizei wegen dir rufen, nur weil du in deren Nähe bist und die dann auch noch actually kommt und auf dich schießt, what the fuck!

Calm down, brothers. Shit me.

Was mich am meisten beeindruckt hat ist das Gunplay. Das Gunplay hat so viel Spaß gemacht, dass ich schon fast vergessen hätte, wie unglaublich langweilig die Waffen eigentlich sind. Zum Glück konnte man sich for free (glaube ich) ein Waffenset herunterladen, wo eine Schallgedämpfte Pistole dabei war. Bis man im normalem Spielverlauf eine Schallgedämpfte Waffe freischaltet ist eine Schande.

Ganz ehrlich, Leute. Gönnt euch das Spiel. Wenn’s im Sale ist oder so.

Das Ende ist verdammt Badass.
Und der verkackte Kirchentrottel ist eigentlich richtig der Bastard.

 

 


 

Das war’s auch eigentlich schon. Ich mache diesen Zwischenschnitt mal, weil jetzt noch einige wichtige Spiele veröffentlicht werden und diese mich hoffentlich nochmal beeindrucken.

Overwatch hat mich sehr enttäuscht. Spiele das Spiel kaum noch. Die Richtung die das Spiel einschlägt kann ich nicht unterstützen. Wieso ich das nicht unterstützen kann und was ich damit eigentlich meine kann ich jedoch noch nicht so richtig in Worte fassen und werde deshalb wahrscheinlich einen extra Beitrag darüber schreiben, wenn das irgendwann mal der Fall sein sollte.

 

Schön mal wieder einen Beitrag schreiben zu können, der easy-peasy von der Seele kommt, kurz geschrieben wird und ich den ruhigen Herzens sofort veröffentlichen kann! Kommt selten vor. Meistens fange ich einen an, mache den zur Hälfte und lösche ihn dann wieder. Gönnt euch.

Wünsche euch dann noch einen schönen Tag und danke fürs lesen!

 

I’m out.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s