Star Wars: Battlefront 2 Beta | Mein Eindruck

Autor: ShapeBreak


 

Ich habe darüber grübeln müssen, ob ich diesen Beitrag wirklich schreiben möchte. Ich hasse es, Beiträge zu schreiben, in denen ich zum größtenteils nur darüber schreibe, wie scheiße irgendetwas ist. Und junge, junge, das Spiel ist wirklich sehr scheiße. Aber was erwartet man auch von Criterion Games, richtig?

Dass die beiden Gründer des Studio’s 2014 das Studio verlassen haben und dann dieses PLÖTZLICH zum krassen Ego Shooter Entwickler wird, kann mir ja wohl keiner erzählen. Wie kommt EA auf die Idee, dass es gut wäre einen Entwickler für Rennspiele Battlefield Hardline und Battlefront 2 machen zu lassen?

Das Hauptmenü ist fast genauso kacke, wie das im ersten Teil. Es ist besser, aber damit längst immer noch nicht gut. Viel zu viele Tabs und warum muss man den ganzen scheiß so mega kompliziert machen?

 

Naja, kommen wir endlich zum Spiel, ich will das hinter mich bringen. Das Spiel hat so krasse anti-dynamics, dass ich mir zwischenzeitlich dachte, wieso ich es nicht gleich deinstalliere, weil das deinstallieren mehr Dynamik hat, als das Spiel. Wieso kann ich nicht klettern!? Das Rollen erfüllt nicht wirklich seinen Zweck (Außer natürlich ich wurde bis in den Palast zurück gedrängt, dann kann ich in den Engpässen einfach rein rollen, granate schmeißen, sterben und 3 Kills absahnen) und die Map als solche unterstützt die Klobigkeit des ganzes Fiasko’s. Ich meine die Naboo Map war erstens schlauchig und auch noch verhältnismäßig klein, wenn man mal bedenkt, dass das Spiel eigentlich Battlefield sein will…aber halt mit Star Wars irgendwo, nä?

Aber dann das Map Design. Im Star Wars: Battlefront 2 von 2005 gab es eine zu der Zeit verhältnismäßig große Map, dazu verschiedene Bereiche, die sich verschieden gestalteten. Es gab einen großen Saal, darüber die Hauptstraße, darüber dann den „Plaza-Bereich“ und links und rechts gab es dann jeweils nochmal Kampfbereiche mit Gängen und höher gelegenen Bereichen. Ich hatte bei der Hauptstraße die Möglichkeit dem großen Kampfgeschehen aus dem Weg zu gehen und entweder oben entlang zu gehen oder mich unten durch den Fluss zu schlagen, um auf die andere Seite zu gelangen. Alle Kampfbereiche, z.B. Kontrollpunkte waren aus verschiedenen Bereichen anzugreifen oder zu verteidigen. Beispielweise höher gelegene Balkons und die standardmäßigen Gänge und Säulen. Zudem boten Sie dem Spieler Munition und Leben.

In Star Wars Battlefront von 2017 habe ich, wie erwähnt, ein schlauchartiges Level, beschissen gestaltete Engpässe auf der gesamten Map, unüberschaubar gestaltete Gebiete, um die Missionsziele herum und im allgemeinen lädt die Map einfach zum sterben ein. Entweder Engpässe oder riesige Flächen, wo du ein leichtes Ziel bist und die einzige Deckung eine gegnerische Handgranate sogar begünstigen würde und nicht genutztes Potenzial um solche Dinge zu verhindern. Beispielsweise hunderte von Türen, die sich jedoch nicht öffnen lassen und das Potenzial hätten, dass man sich dort eventuell verschanzt und eine gute Position erhält. In SWB2 (2005) konnte ich immerhin fucking Brücken zerstören und wiederherstellen und 2017 kann keine verschissene Tür bieten?

Oder warum nutzt man keines der 5000 Gebäude, die dort stehen? Nur zu Deko Zwecken vorhanden, richtig? Zu 90% stehst du nur auf der Map, guckst in die Gegend und fragst dich, was das für eine riesige scheiße ist.

Die Raumschlachten muss man gar nicht debattieren. Das sind Battlefield Luftschlachten mit Star Wars Skins, Star Wars Dynamiken, jedoch mangelhaft umgesetzt und komischen Helden, anstatt wirklich einen konkret lukrativen Modus zu gestalten, wie es der beschissene Vorgänger auf der PS2 um längen besser gemacht hat.

Mein bester Freund hat mir auch schon wieder das Video von BattleBro’s empfohlen, was der absolute Horror war. Ich hab mich schon einmal in einem anderen Beitrag über diesen inkompetenten Idioten beschwert. Nicht einmal zu wissen, von wem das Spiel konkret entwickelt wird, ist traurig. Sich nicht auf sein Video vorzubereiten, kurz mal ins Internet zu gehen und die simpelsten Informationen über das Spiel heraus zu suchen, welches man „bewerten“ will, ist ärmlich für einen wannabe Spielekritiker. Oder soll ich das doch lieber „belanglos“ nennen?
Außerdem war der Inhalt seines verkackten Video’s: „Der Raumschlachtmodus hat mir Spaß gemacht, weil der recht toll aussieht und sich toll anhört…die Leute sterben…es..gibt bots und das ist gut…man fühlt sich boosted, aber das macht Spaß, weil es einem immer vorkommt, als wären die anderen noch geboosteter, als du….und jetzt erzähle ich alle grundlegenden Informationen über diesen Modus, weil ich dann wirke, als würde ich actually etwas davon verstehen und es vielleicht wenigstens ein bisschen so rüber kommt, als würde ich eine kompetente Wertung des Modus abgeben.“

Wenn dir ein Spiel nur Spaß macht, wenn du das Gefühl hast, dass andere schlechter sind als du, bist du EVENTUELL nicht der krasseste Boi, mal ganz ohne Spaß.

 

Oh mein Gott, wie kann ein PS2 Spiel besser umgesetzt sein, als ein PS4 Spiel, das kann ich einfach nicht verstehen. Vergleicht mal alle Aspekte der beiden Spiele und dann merkt ihr selbst, wie viel euch durch die Lappen geht. Das einzige Argument, für die 2017 Version ist, dass es sich um ein MMO-Shooter handelt, was jedoch wieder hinfällig wird durch ein Lootboxen System, welches nicht rein kosmetische Auswirkungen auf das Spiel hat, sondern Gameplay Balancing Störungen verursacht. Good Job.

Der Strike Modus war auf der Rebellen Seite Easiest fucking Game of my life, als Heavy einfach in die Küche hinter den Tisch stellen, Schild anmachen und auf die Tür gucken, camping wird hier vom Spiel einfach zu krass begünstigt. Selbst, wenn ich mal wirklich Probleme bekomme und mein Schild leer geht, ziehe ich mich zurück, warte bis die Gegner nachrücken, drücke L1 + R1 und mähe jeden Gegner um, der mir vor die Füße latscht. Im Ernst, selbst der Flammenwerfer musste in die Knie gehen. Das war sowas von einfach, mir wird schlecht. Und die Gegner haben sich wahrscheinlich die Zähne ausgebissen und ich bin da richtig entspannt am Killstreaks machen. Am Ende gab es nur 3 Siegerpodeste, davon war ich auf jedem Platz. Fuck My Life. Ich fühle mich kein bisschen, als hätte ich etwas geleistet.

 

Ich krieg schon gerade das kotzen, so viel bin ich hier gerade am herum meckern. Das Spiel ist nicht einmal Ansatzweise den Titel „Triple-A“ wert und ist eines der schlechtesten Spiele, die ich seit langem gespielt habe.

Ich habe so viel nicht erwähnt, einfach, weil ich mich hier in rage schreibe und dann verkommt leider die Qualität des Beitrages etwas. Einer der Gründe, warum ich solche Beiträge von mir nicht feiere. Beispielsweise bin ich auf Naboo auf die Mitarbeit meines Teams angewiesen, das nur diesen komischen Mega Blaster zu holen braucht und damit auf den Panzer schießen muss. Ich war leider ganz vorne und diese Blaster ganz hinten. Ich hab mich positioniert um den Panzer anzugreifen und habe drauf gewartet, dass mein Team das endlich mal macht, aber Pustekuchen. Die machen nichts und ich warte und warte und warte. Irgendwann hat mein Kumpel dann gesagt, dass er das macht und dann ging das Spiel erst weiter und wir konnten gewinnen, oh mein Gott. Ohne Ihn hätte es niemanden interessiert, dass wir dieses Teil zerstören müssen, weil alle anscheinend auf Kills aus waren. Einfach nur WTF.

 

Heute wieder kein Abschiefs-gif, weil das wieder so ein Beitrag ist, den ich nicht feiere, der aber mal sein muss. Anscheinend. Vielleicht lösche ich ihn auch wieder.

Euch noch einen schönen Tag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s