Response: Der endlose Cheater-Krieg – Valve Anti Cheat – VAC-Bans, Overwatch & Co erklärt

Autor: ShapeBreak


 

Dies hier ist ein Response Beitrag. Hier gehe ich auf ein spezielles Video oder einen Beitrag ein, welches/welchen du hier findest:

 

Okay. Darf ich mal als jemand sprechen, welcher ziemlich Erfahrung mit Cheatern bzw. Cheating hat? Als jemand, der 4 Jahre lang diverse Server gehostet und/oder verwaltet hat? Unter anderem gehören dazu Call of Duty 4, Day of Defeat, Minecraft, Counter Strike & Team Fortress.

 

Es wird ewig so bleiben und ich kann auch nicht verstehen, wieso Valve da so viel Arbeit reinsteckt. Ich gratuliere zu der äußerst erfolgreichen Bannwelle, die VAC erreicht hat, aber das juckt die Cheat Gemeinde nicht.

Original, diese Leute haben so krass viele Ressourcen. Wir reden hier von Menschen, die sich Accounts auf Vorrat erstellen, weil sie schon davon ausgehen, dass sie irgendwann gebannt werden und dann haben sie entweder 5 Accounts, die sich selbst erstellt haben, mit dem gleichen Spiel, um weiter zu cheaten oder ungefähr 39 Accounts von Freunden oder der Community, denen sie angehören.

Darf ich mal den Kreislauf vorstellen? Ein Spieler kauft sich ein Spiel und einen VAC-geschützten Cheat, dann wird er von VAC gebannt und dann kauft er sich 5 Keys für das Spiel, erstellt sich 5 neue Accounts und aktiviert auf denen Accounts die Keys. Das Geld für diese Keys geht an Valve und dort werden Leute bezahlt, um den Cheatern das cheaten schwer zu machen.

Und Valve sind die einzigen, die das juckt. Hinter denen steht beispielsweise das komplette Franchise „Call of Duty“ komplett von Call of Duty 1 bis Infinite Warfare aufgebaut auf einer modifizierten QUAKE 3 Engine!
Ja, richtig gehört! Quake 3! Eine modifizierte Version der Game-Engine eines Shooters aus den 90ERN wird bis heute zur Produktion eines Franchises genutzt, das sich selbst in den Tod feiert. Wortwörtlich…

Quake 3

Call of Duty hat nicht einmal eine eigene Anti-Cheat Software benutzt, weil dafür müsste man ja Geld ausgeben und das gehört schließlich in deren Brieftasche. Aber zum Glück gibt es ja Valve, deren Anti Cheat können wir einfach so benutzen. Aber was dafür tun, wie zum Beispiel unsere Engine ändern tun wir nicht. Würde ja auch Geld kosten, so eine neue Engine.
Ihr fragt euch, wieso es so einfach ist für Call of Duty Cheats zu entwickeln? Dadurch, dass CoD immer auf der selben Engine entwickelt wird musst du deinen Hack minimal ändern, damit er auf dem neuen Call of Duty läuft. Der komplette Datensatz für einen Wallhack + Aimbot kann von Teil zu Teil recycelt werden, man muss nur sagen: „Das ist die neue .exe, die du befallen musst“.

Während Valve sich den Arsch ab arbeitet Cheater zu jagen, juckt sich bei BEISPIELSWEISE Call of Duty keiner darum. Rockstar’s GTA Online HAT NICHTMAL ein Anti Cheat System!(?)

 

Wieso wird etwas thematisiert, was völlig sinnlos ist zu diskutieren? Ich meine, seht euch einfach mal beispielweise CS:GO an. Das ist einfach nur super, wie aktiv dort gehackt wird. Es gibt sogar Spiele, bei denen Cheater die Konsole mit einer „ddos“ Attacke befallen können, damit der Administrator des Servers entmachtet ist, weil er keine Befehle mehr eintippen kann. Also den Cheater bannen kann. Selbst der Admin ist dann machtlos.

Was ich hier verdeutlichen will, ist, dass der Kampf gegen Cheating komplett Hoffnungslos ist. Dieses Video veranschaulicht nicht einmal halb wie kritisch die Lage ist. Das ist fast so, als würden wir balancing in League of Legends diskutieren, das wird es einfach niemals geben. Fakt.

Es wäre viel besser, wenn man einmal ein Video macht, was die Lage deutlich beschreibt, als es so zu verkomplizieren. Außerdem sagt bitte nicht „Cheat oder Hack“ es ist grundsätzlich Cheaten. Hacken ist der Akt, um das Cheaten zu ermöglichen. Aber jede Modifikation in beispielsweise Fallout 4 oder der Gothic Serie ist auch hacking. Beispielsweise gibt es für Gothic 3 einen Community Patch. Das ist ein von der Community, nicht vom Entwickler, erstellter Patch, der das Spiel in beispielsweise Stabilität verbessert. Wenn wir es genau nehmen, ist dieser Community Patch auch ein Hack.

Es gibt auch kein „Wettrüsten“ zwischen VAC und professionellen Cheats. Bei einem professionellem Cheat wird ein Verfahren entwickelt, welches garantiert, dass Valve den Cheat nicht findet und dann wird ein VAC Bypass und eine Anti-Leak Funktion für den Cheat entwickelt. Sofort hat man einen Cheat, der über Generationen von VAC-Updates nicht einmal entdeckt wurde. Wirklich nicht ein einziges mal.

 

Und abschließend die K.i., welche im Video erwähnt wurde. Die wird nix bringen. Eher wird es zu viel erkennen, weil es nunmal oftmals die Situation gibt, in der ein Spieler einen Multikill schafft, weil er…sagen wir, aus reiner Intuition, die ihn ahnen lässt, wie der Gegner sich verhalten wird. Sowas gibt es nunmal. Sowas wird die K.i. sehen, als cheating erkennen und einschicken. Und dann sind die Leute bei Overwatch überfüllt mit Anfragen der K.i., die richtigen Cheater werden nicht mehr begutachtet und schon wird das Projekt ruckzuck wieder eingestellt.
Und hübscher Nebeneffekt davon wird sein, dass weitere Spieler unschuldig gebannt werden.

 

Zuletzt ein paar Worte an diejenigen, die sich immer gefragt haben, warum Spieler anfangen zu cheaten. Das Hauptmotiv hinter cheaten ist stressfreies spielen. Bitteschön.
Kauft euch eine PS4, dann habt ihr den ganzen Stress original nicht.

 

 

Mit diesen Worten verabschiede ich mich nun.
Danke für’s lesen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s